Waffenmuseum Suhl

Das Waffenmuseum Suhl präsentiert die technische Entwicklung der Handfeuerwaffen im historischen Malzhaus mitten in der Stadt Suhl.

Europas einziges Spezialmuseum für Handfeuerwaffen

Nach der Zerstörung der Stadt im Jahre 1634 legte man großen Wert auf die Wiederherstellung der Malz- und Brauhäuser als einem wichtigen Gewerbezweig der Stadt. Für den Bau verwendete man einheimische Materialien: Sand und Steine aus dem Steinbruch in Suhl-Neundorf und Holz aus dem Stadtwald. Das steinerne Untergeschoss trägt einen einstöckigen Lehmfachwerkbau. Die funktionelle Fachwerkstruktur ist dem gewerblichen Zweck gemäß ohne besondere Verzierungen ausgeführt worden. Vom großen Stadtbrand des Jahres 1753 verschont, konnte das Haus bis zur zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts als Mälzerei genutzt werden.

Weitere Informationen zu Öffnungszeiten, Preisen und Sonderausstellungen erhalten SIe auf der Website https://www.waffenmuseumsuhl.de